Witbox Go! //

Erster 3D-Drucker mit Android-Betriebssystem

Der 3D-Drucker Witbox-Go! kommt mit einem eigenen Android-Betriebssystem daher : Zetup. Eine eigene,
leicht zu handhabende Software. ZETUP ist selbstverständlich auch für Apple – Geräte verfügbar.

Beim bedeutenden Red Dot Award wurde der weiße Drucker mit seinem minimalistischen Design für das
beste Produktdesign ausgezeichnet.

// Interesse an 3D ? Vorführgeräte jetzt bei uns !

Witbox Go! ist der erste 3D-Drucker mit Android Betriebssystem. Außerdem ist er auch der erste Drucker, der einen Qualcomm® Snapdragon™-Prozessor integriert.
Das Ergebnis ist ein revolutioniertes Nutzer -erlebnis: verbesserte WLAN-Konnektivität, integriertes NFC, vereinfachte Aktualisierung über OTA und Drucken direkt vom Smartphone aus.

Zetup ist eine einfache und intuitive Software, für die es zwei Versionen gibt: eine für den PC und eine mobile App für Android und iOS.
Zum Drucken eines Objekts müssen einzig das Qualitätsniveau und die Fülldichte ausgewählt werden. Kompatibel mit der Objektbibliothek MyMiniFactory und allen anderen gängigen 3D-Programmen.

Betriebssystem: Android M, CPU Qualcomm® Snapdragon™ 410,

Zetup
PC: Windows – Mac – Ubuntu
App: Android – iOS

Interner Speicher: 8 GB, Anschlüsse: Wi-Fi® 802.11 b/g/n, NFC – Automatische Filamenterkennung, Micro-USB Typ B

Verpackungsinhalt: 3D-Drucker Witbox Go!,
PLA-Spule 1,75 mm, 300 g Druckbett, Steckeradapter EU auf USA, USB/Micro-USB-Kabel, gedrucktes Probestück, Spachtel,
Kurzanleitung und Garantie

Druckvolumen: 140 x 140 x 140 mm ( BxHxT ), Produktabmessungen: 300 x 255 x 480mm
( BxHxT ), Gewicht: 4,8 Kg

Witbox 2 //

In Profi-Qualität zuhause drucken

Sicher, komfortabel und praktisch – der perfekte 3D-Drucker für die Arbeit in häuslicher, beruflicher und schulischer Umgebung
mit herausragenden Ergebnissen. Und direkt einsatzbereit.

// Anrufen, Vorführtermin sichern & informieren lassen .

Für Witbox 2 wurde ein neuer Extruder ( der Extruder schiebt das Filament durch das Hotend damit es schmilzt ) mit Double Drive Gear entwickelt, der für ein optimales Anhaften des Filaments sorgt: Seine beiden Zahnräder drücken es zusammen und führen es bis zum Ende des Hot-Ends. Die Gefahr von Verstopfungen wurde verringert und Sie können mit einer größeren Vielfalt an Filamenten drucken, wie zum Beispiel PLA, Bronze, Holz oder Kupfer, und flexiblen Materialien wie Filaflex.

Neue Funktionen: automatische Nivellierung, manuelle Nivellierung mittels eines exklusiv für den 3D-Druck entworfenen Sensors, Ruhemodus, verbesserte Benutzeroberfläche

Empfohlene Druck-Software: Cura Software, Slic3r ; Dateiformat: .gcode

Kompatible Betriebssysteme: Windows XP und höher, Linux und Mac OS X und höher, auf Marlin basierende Firmware, entwickelt von BQ

Anschlüsse: Standard-SD-Kartenlesegerät
USB-Port Typ B

Verpackungsinhalt: 3D-Drucker Witbox 2, Kurzanleitung und Garantie, nicht beheizte Druckplatte, ein Satz mit zwei Schlüsseln, zwei Seitenwände und eine Abdeckplatte, USB-Kabel,
europ. Netzkabel, brit. Netzkabel, PLA-Filamentspule mit 1,75 mm Durchmesser, Spulenhalterung aus Metall,

4 GB SD-Karte (mit vorinstallierten 3D-Modellen) gedrucktes Probestück, vier Stützfüße für den Drucker, 5 PTFE-Kanülen, zwei Nadeln für die Reinigung, Spachtel, Bürste mit Metallborsten für die Reinigung, Inbusschlüssel mit 1,5; 2; 2,5 und 4 mm, Schlittensperre für den Transport

Drucker ohne PLA-Spule: 508,06 x 393,38 x 461 mm ( BxHxT ) Drucker mit PLA-Spule: 508,06 x 485,08 x 461 mm ( BxHxT ), Gewicht: 31,12 kg